Firmenabwicklung

Firmenabwicklung auch im Münsterland: ausgepresst wie eine Zitrone

UnternehmensabwicklungEs gibt eine Unternehmensentwicklung, die mich sehr traurig macht. Durch meine Kunden aus den Bereichen Geschäftsführung, Controlling und Personalführung bekomme ich oftmals die Vorbereitungen vor einem Firmenverkauf oder Sanierung mit. Um die Bilanzzahlen zu optimieren, werden Mitarbeiter in größerem Umfang entlassen, die Produktion “ausgelagert”. Zur Zeit sind es drei größere Unternehmen mit insgesamt über 1000 Mitarbeitern im Münsterland, die sich in den nächsten beiden Jahren verändern werden. Ich spüre die Unsicherheit der Mitarbeiter – egal ob Führungskräfte oder Facharbeiter -, die Angst um ihre berufliche Zukunft. Vor allem ältere Mitarbeiter haben es sehr schwer auf dem Arbeitsmarkt, wenn Sie nicht vorher deutlich an Fort- und Weiterbildungen teilgenommen haben (vergl. auch meine Beiträge zur Karriereberatung).

Abwickeln und verkaufen

Und es gibt die “andere Seite”: Jene Geschäftsführer, die mit Zeitverträgen und hohen Honoraren eingestellt werden, um das Unternehmen “optimal” abzuwickeln (Mein Tipp: schauen Sie einmal bei Ihrem neuen Geschäftsführer in XING, wie oft er seine Jahresverträge wechselte!). Ich erlebe den Druck und die Angst, die diese Führungskräfte auf die Belegschaft ausüben. Manchmal gibt es zaghafte Proteste, aber hier im Münsterland bemüht man sich frühzeitig um neue Arbeit. Da bleibt vieles im Verborgenen. Doch viele Mitarbeiter machen bis zum Schluss mit, in der Hoffnung, nicht selbst betroffen zu sein.

Unsere Regionalpolitiker und Wirtschaftsförderungsgesellschaften, sowie Kammern und Arbeitsagenturen schauen oftmals nicht genau hin: zu eng verflochten sind hier die “Bindungen” und Abhängigkeiten und moralische Verpflichtungen. Und dann gibt es noch die “Auffanggesellschaften”. Schauen Sie sich einmal die Geschäftsberichte dieser Gesellschaften im Bundesanzeiger (kostenlos unter “Bundesanzeiger.de”) an. (vergl. auch den Schleckerbericht Spiegel Online , sowie den Forschungsbericht des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA).

Armutsperspektiven

Armutsbericht 2012 Paritätischer WohlfahrtsverbandWas übrig bleibt sind Familien mit geringem Einkommen, Menschen, die sich verbiegen müssen, um einen Job zu bekommen. Zeitarbeit und Teilzeitjobs, 450 € Job, 30 Stunden-Beschäftigung: Hauptsache die Arbeitslosenstatistik stimmt- auch hier im Münsterland. Und die Armut breitet sich weiter aus (siehe Armutsbericht 2012 Paritätischer Wohlfahrtsverband).

Courage: gegen den Strom schwimmen

Dies gilt nicht für alle Führungspersönlichkeiten und Politiker: Viele zeigen Courage und gehen an die Öffentlichkeit. Ich selbst bin kein CDU- Wähler. Aber ich habe viel Achtung vor unserem Karl-Josef Laumann aus Hörstel (CDA- Vorsitzender, Maschinenschlosser, IG-Metall-Mitglied, ehemals Betriebsrat). Auf einer Regionalkonferenz im Münsterland vor einigen Jahren hat er den Bildungsträgern “gedroht”: “Wenn Sie nicht bald Behinderte einstellen, werde ich Ihre Zuwendungen prüfen!” (Zitat aus dem Gedächtnis als Teilnehmer einer “Regionalkonferenz Münsterland”). Auch die GIB-NRW in Bottrop trägt dazu bei, eine menschliche Arbeitswelt für alle zu fördern.

erfolgreiche Unternehmer im Münsterland und Ruhrgebiet

Diese “Unternehmenskultur einer optimalen Gewinnmaximierung” gilt nicht für alle Unternehmen: Es gibt sie noch, jene verantwortungsbewussten Familienunternehmen und Geschäftsführungen im Münsterland und Ruhrgebiet, die Ihren Betrieb in dem Bewusstsein Ihrer Unternehmertradition führen. Denn gerade die Mitarbeiter haben ermöglicht, das Gewinne erzielt wurden und ihr Unternehmen gewachsen ist. Und motivierte Mitarbeiter sind das Rückgrat eines erfolgreichen Unternehmens, auch oder gerade in Krisenzeiten.

Danke an diese Geschäftsführungen und Führungskräfte!

 

Auch die vier Women-Matter Studien von “mckinsey” zeigen, wie es Unternehmen durch Führungsstärken geschafft haben, nach der Wirtschaftskrise konkurrenzfähig zu bleiben. Dies hat auch mit einer strategischen Ausrichtung der Mitarbeiterführung zu tun. Weitere Inhalte finden Sie auch in meinem Blog unter “Personalführung”.

 

Potentialberatung NRW” und “Unternehmenswert Mensch

Sie suchen Unterstützung durch externe Berater? In beiden Programmen (50% und 80% Beratungsfinanzierung) können Sie nach Spezialisten und erfahrenen Unternehmensberatern schauen. Ich selbst bin auch dort gelistet und unterstütze Sie gerne im Bereich Personalmanagement, Coaching, Marketing und Vertrieb und Entwicklung von Unternehmenskonzepten.