Im Dschungel der Fördermittel

Sie beabsichtigen:

  • eine neue Halle zu bauen,
  • Geräte und Maschinen anzuschaffen,
  • Ihr Unternehmen zu digitalisieren,
  • neue Mit-Arbeiter einzustellen,
  • ein Familienmitglied als Nachfolger/ Nachfolgerin einzusetzen?

Da ist es schwierig, das geeignete Fördermittelprodukt zu suchen: allein bei der NRW-Bank führte eine kurze Recherche zu 250 Förderprodukten. Zusätzlich gibt auch noch die KfW- und Hausbank.

Fördermittel gibt es u.a. für:

  • einen Gründungskredit,
  • Effizientskredit,
  • Universalkredit,
  • Kredite für Digitalisierung,
  • Kredite für Innovation….

Wie können wir Sie dabei unterstützen?

Jede größere Veränderung in Ihrem Unternehmen bedarf einer strukturierten Planung:

  1. Überarbeitung Ihres Businessplanes mit Zieldefinition, Konkurrenzanalyse, Marketing- und Vertriebskonzept, Personaleinsatzplanung, sowie Investitions-, Liquiditätsplanung und Controlling.
  2. Vorstellung Ihres Planes bei Ihren Mitarbeitern, Kunden und Zulieferern.
  3. Weiterentwicklung, und Terminierung der Umsetzung (Meilensteine) und Worst-Case-Szenario.
  4. „runder Tisch“ mit KfW- und NRW-Bankberatern, der Hausbank und eventuellem Investor:
    Vorstellung Ihres Unternehmens (Rundgang), Ihrer Idee und Investitionsvorhabens anhand eines ca. 10-minütigen Vortrages in Ihren Räumen.

Je nach Vorraussetzungen erhalten Sie z.B. 50% – 80% Förderungen seitens des Landes NRW oder Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Gerne gebe ich Ihnen weiter Auskünfte.