Vorstellungsgespräch oder Personalgespräch: Fit fürs Finale

keywords: Speed-Dating, Drei- Minuten-Präsentation, One Paper oder Elevator Pitch 

Endlich geschafft: Ihre Bewerbung ist erfolgreich und Sie sitzen nun (leicht nervös?) beim Personalreferenten oder Geschäftsführer zum Vorstellungsgespräch. Jetzt kommt es darauf an:

Sind Sie der richtige Bewerber?

Genau diese Situation entsteht in den Manager-Etagen: Sie haben drei Minuten Zeit, Ihre Geschäftsidee vorstellen und diese drei Minuten entscheiden über Ihre weitere Karriere…

Hier einige Vorschläge, wie Sie den Gesprächsverlauf positiv beeinflussen können:

Die Selbstdarstellung beim Vorstellungsgespräch (Elevator Pitch)

Auf die Frage nach der Darstellung Ihres Lebenslaufes: “Stellen Sie bitte Ihren Lebenslauf vor!” könnten Sie um drei bis fünf Minuten Zeit für eine vorbereitete Selbstdarstellung bitten.

So können Sie nun als Vortragender das Vorstellungsgespräch beeinflussen

a) Sie selbst bestimmen Inhalt und methodischen Ablauf:

  •  Welche Fachkenntnisse und beruflichen Erfahrungen bringe ich für diese Position mit?
  • Was tue ich heute, um in 10 Jahren noch gesundheitlich fit zu sein?
  • Was bringe ich persönlich mit (kulturelles Wissen, Allgemeinbildung)?

b) Einwände und Fragen können Sie hinten anstellen.”Gerne beantworte ich Ihre interessanten Fragen zum Abschluss der Präsentation.”

c) Sie zeigen schon im Vorstellungsgespräch, wie strukturiert, gut vorbereitet und emotional Sie später mit den Firmenkunden umgehen.

Ihre Bewertung beim Vorstellungsgespräch

Neben der vielen Aufregung im Vorstellungsgespräch: achten Sie auch darauf, welche emotionale Ansprache Ihr Gesprächspartner für Sie entwickelt:

  • Zeigt er ehrliches Interesse?
  • Hört er Ihnen zu?
  • Geht er auf Ihre persönlichen Fragen ein?

Denn ob zukünftiger Mitarbeiter oder Geschäftsführer: als Teil dieses “Systems” bringen Sie Ihre wertvollen Erfahrungen mit und tragen dazu bei, dass es dem Unternehmen wirtschaftlich gut geht. Sie sind ein wichtiges Glied in der Wertschöpfungskette des Unternehmens! Und genauso möchten auch Sie behandelt werden!

emotionale Ansprache

Für den Erfolg eines Vorstellungsgespräches (auch Drei-Minuten-GesprächOne Paper oder Elevator Pitch) zählen nicht nur Ihr Fachwissen und Berufserfahrung: entscheidend ist Ihre emotionale Ansprache. Das gute Gefühl wird beim Gesprächspartner durch eine bildhafte Sprache und Ihre positive Ausstrahlung geweckt. Kommunikation findet nicht nur über Sprache, sondern auch oder gerade über die Stimme, Körperhaltung und Gesichtsausdruck statt.

  • Was ist meine Absicht?
  • Welche Botschaft soll mein Gegenüber erreichen?
  • Welches Gefühl habe ich in dieser Situation?

(vergl. auch Paul Watzlawick: “Die fünf Axiome“.)