Unglaublich: vom 21.-22.3.20 haben wir mit über 40.000 Teilnehmern online an Lösungen gearbeitet, Maßnahmen gegen den Corona-Virus zu ergreifen. Wir selbst haben uns dem Challenge: “ E-Learning: Wie können wir Weiterbildungsmöglichkeiten/ Online-Learning anbieten?“ angeschlossen (moodle).

Der Hackathon gegen die Viruskrise war laut Kanzleramtsminister Braun der größte der Geschichte. Zwischendurch streikte die Technik, die Organisatoren sendeten Hilferufe. Dennoch zeigt das Event, wie manches in der Krise schneller geht.

Auf der Seite Airtable finden Sie die 809 Themen vom #WirVsVirus Hackathon, geordnet nach Kategorien, z.B.:

  • Nachbarschaftshilfe: Wie können wir diese organisieren?
  • Wie können wir lokale Unternehmen vor Insolvenz bewahren?
  • Wie können wir Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten?
  • Welche kreativen Lösungen für unseren Gesundheitsschutz benötigen wir?
  • Wie können wir öffentliche Verwaltung unterstützen, Demokratie stützen?
  • Wie können wir die Landwirtschaft unterstützen?

Am 23.3.20 werden die vorläufigen Ergebnisse des „#WirVsVirus Hackathon“ der Bundesregierung vorgestellt. Demnächst hier mehr Infos!!!

Hier ein paar Screenshots:

Jedenfalls war es am Wochenende der weltweit größte Hackathon. Auch Sie können sich in den nächsten Wochen beim #WirVsVirus Hackathon dazuschalten!

Vielen Dank für Ihr Interesse für den #WirVsVirus Hackathon

Ulrich Kablitz

Categories: Unternehmensberatung