Ü30 Work-Life: Wie sieht ein erfülltes Leben aus?

Ein glückliches Familienleben, eine erfolgreiche berufliche Karriere, gute Freunde und genug Zeit, um sich selbst weiterzuentwickeln, sind wichtige Grundpfeiler unserer Lebensqualität. Zufriedenheit bedeutet für viele, dass Familie und Beruf im Gleichgewicht bleiben müssen. Dieser Gedanke impliziert jedoch umgekehrt auch, dass das eigene Berufsleben unerfüllt bleibt, weil sich ein Partner oder Alleinerziehender aufgrund der Kindererziehung zurück nehmen muss. Um das zu vermeiden, sprechen viele davon, ein Gleichgewicht herstellen zu wollen: „Work-Life-Balance“.

Sekt oder Selters: Entweder oder?

Partnersuche

Arbeit ist Bestandteil unseres Lebens. Ohne Arbeit gibt es kein Geld. Und ohne Geld können wir uns kein Zuhause, kein Essen, keinen Urlaub leisten. Viele Dinge, die unser Privatleben bestimmen und uns innerlich glücklich machen, sind ohne bezahlte Arbeit gar nicht möglich. Der Begriff „Work-Life-Balance“ trennt Arbeit und Leben aber nur künstlich voneinander: Entweder wir arbeiten, oder wir leben!
Sinnvoller ist es laut Tracy Brower, die beiden Bereiche als miteinander verwoben anzuerkennen (ähnlich dem Ying und Yang): „Wenn du Arbeit als Teil deines erfüllten Lebens betrachtest, fällt es dir leichter, zu erkennen, dass der Erfolg in einem Bereich oft auch auf den anderen abfärbt.“

Ü30 Work-Life: Partnersuche?

  • Sie suchen eine qualifizierte, gut bezahlte und zufriedene Tätigkeit im beruflichen Bereich?
  • Sie suchen einen Job, der Ihre Familie, Kindererziehung und sich selbst berücksichtigt?
  • Sie wünschen keine Trennung von Beruf und Privatem?

Welcher Partner (Arbeitgeber oder Mit-Arbeiter) könnte passen?

Bei der Arbeitsagentur spricht man vom sogenannten „Matching“, d.h. Abgleich von Arbeitsplatzanforderungen sowie persönlichen Eigenschaften und Kompetenzen. Auf Basis dieser Ergebnisse werden automatisierte Suchläufe und Zuordnungen durchgeführt.

Dieses Werkzeug versagt jedoch manchmal dort, wo individuelle Interessen und Neuorientierungen anhand von persönlichen Erlebnissen oder Lebensphasen sich grundlegend ändern (z.B. Kindererziehungszeiten, Firmeninsolvenz ). Dann beginnen Menschen mit Tätigkeiten, die nicht mehr den eigenen Interessen und Fähigkeiten entsprechen.

Hier können Sie anhand einer Prezi-Präsentation mehr erfahren: Speed-Dating

Sie können mehr als Sie glauben